VfL Holsen gewinnt Hausberger Neujahrsturnier

VfL Holsen gewinnt Hausberger Neujahrsturnier

Der VfL Holsen gewann im dritten Anlauf in der Sporthalle Porta-Süd das Neujahrsturnier des SV Hausberge. Marvin Gellermann wurde mit seinem Tor zum 1:0-Sieg im Finale gegen RW Maaslingen zum Helden des Tages.

„Wir haben hier zweimal unnötig im Finale verloren. Jetzt hat es endlich geklappt“, freute sich VfL-Trainer Sergej Bartel. Die Holser stellten mit insgesamt 16 Treffern nicht nur den besten Angriff, sie waren mit fünf Gegentoren vor allem die defensivstärkste Mannschaft.

Es war kampfbetontes Endspiel, mit vielen Höhepunkten. Der Knackpunkt war eine umstrittene Zwei-Minuten-Strafe gegen Maaslingens Krasniqi. In Überzahl traf Gellermann zum entscheidenden Tor. „Die Zeitstrafe muss man nicht geben“, meinte RWM-Co-Trainer Karsten Römbke: „Holsen hatte am Ende das Quäntchen Glück.“

Während Holsen gegen die FT Dützen 4:1 gewann, gaben die Maaslinger gegen den Ausrichter einen sicheren Vorsprung fast noch aus der Hand. Nachdem 4:1 gingen die Gastgeber volles Risiko und setzten auf Tim Jüngling als fliegenden Torwart. Dieser markierte das 4:2. Diese Taktik brachte RWM sichtlich aus dem Konzept, Oliver Schanze nutzte das mit zwei Toren zum 4:4-Ausgleich. Kapitän Andre Fuchs rettete den Favoriten schließlich mit einem Solo zum 5:4.

 Keine große Rolle spielte diesmal Titelverteidiger FSP Turbo Minden. Die Hallen-Spezialisten taten sich unheimlich schwer. Das Team in Hausberge war zwar konkurrenzfähig, trug aber zu schwer am 1:5 im zweiten Gruppenspiel gegen Hausberge, um eine Chance aufs Weiterkommen zu haben.

Finalturnier

Gruppe A

SV Hausberge - VfL Holsen 1:4

FSP Turbo Minden - SC Rinteln 3:2

SV Hausberge - FSP Turbo Minden 5:1

VfL Holsen - SC Rinteln 5:1

SC Rinteln - SV Hausberge 2:5

FSP Turbo Minden - VfL Holsen 2:2

1. VfL Holsen  7 Punkte

2. SV Hausberge 6 Punkte

3. FSP Turbo Minden  4 Punkte

4. SC Rinteln  0 Punkte

 

Gruppe B

SG Gorspen-Vahlsen/Wind. - FT Dützen 3:5

SV Kutenhausen-T. - RW Maaslingen 0:4

Gorspen-Vahl./Wind. - Kutenhausen-Todt. 1:5

FT Dützen - RW Maaslingen 2:2

RW Maaslingen - SG Gorspen-V./Wind. 3:1

SV Kutenhausen-Todt. - FT Dützen 1:3

1. RW Maaslingen  7 Punkte

2. FT Dützen 7 Punkte

3. SV Kutenhausen-Todt. 3 Punkte

4. SG Gorspen-Vahl./Wind.  0 Punkte

 

Halbfinale

VfL Holsen - FT Dützen 4:1

RW Maaslingen - SV Hausberge 5:4

 

Neunmeterschießen um Platz 3

FT Dützen - SV Hausberge 3:4

 

Finale

VfL Holsen - RW Maaslingen 1:0

 

Die Halbfinalisten

VfL Holsen: Wächter - Kerksiek, Steinkamp, Müller, Vossenkämper, Kaymak, Gellermann, Herden.

RW Maaslingen: Thomae - A. Fuchs, Cakici, Rusteberg, Rode, Franzmeier, Klöpper, Boga, Krasniqi.

SV Hausberge: Engel - B. Rekate, Braunsberger, Wolff, Jüngling, Stepnoj, Vornheder, Backenköhler, Schanze.

FT Dützen: Witte - A. Möller, Raetz, Bajrami, Avetyan, Kartal, Stichling, M. Hergott, Bugdoll.

 

Auszeichnungen

Schönstes Tor: Bastian Rekate (SV Hausberge)

Bester Spieler: Jan-Henrik Vossenkämper (VfL Holsen)

Bester Torwart: Noel Gramatte (SV Kutenhausen-Todtenhausen)

Bester Torschütze: Qendrim Krasniqi( RW Maaslingen)

Anzeige Provinzial Witt

| Anzeigen PW Start


Anzeige Pausenschmaus

| Anzeigen PW Start


Anzeige Julmi

| Anzeigen PW Start


Anzeige Ergotherapie Besch

| Anzeigen PW Start


Anzeige Sport Duwe

| Anzeigen PW Start


Anzeige Frohwitter Wehage

| Anzeigen PW Start


Anzeige Kuhn

| Anzeigen PW Start


Anzeige Niessig

| Anzeigen PW Start