Kreis richtet Sorgentelefon für Familien ein

Kreis richtet Sorgentelefon für Familien ein

Die räumliche Nähe, die uns das Coronavirus SARS-CoV-2 in der nächsten Zeit bescheren wird, kann die Stimmung in Familien beeinflussen. Nicht immer zum Positiven.

Viele werden das Mehr an Zeit füreinander zu nutzen und genießen wissen. Konflikte gehören in Familien zwar zum Alltag, aber besondere Zeiten bringen besondere Herausforderungen, sowohl auf der Paarebene als auch zwischen den Generationen.

Der Kreis Minden-Lübbecke richtet zur Unterstützung ab Dienstag, 24. März 2020 unter Tel.:  0571 807-15980 ein Sorgentelefon ein. Bei Fragen rund um das gelingende Zusammenleben in Ausnahmezeiten stehen die pädagogischen und psychologischen Fachkräfte zu folgenden Zeiten:

montags bis donnerstags in der Zeit von 8:30 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr
sowie freitags von 8:30 bis 12 Uhr

für telefonische Gespräche zur Verfügung.

Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass unsere Ressourcen zurzeit begrenzt sind und es zu Wartezeiten kommen kann. Die Beratungsstelle für Schul- und Familienfragen ist weiterhin für allgemeine Erziehungsfragen und schulische Belange über Tel.:  0571 807-12000 und per E-Mail: Schul-undFamilienberatung©minden-luebbecke.de zu erreichen.

Anzeige Provinzial Witt

| Anzeigen PW Start


Anzeige Pausenschmaus

| Anzeigen PW Start


Anzeige Julmi

| Anzeigen PW Start


Anzeige Ergotherapie Besch

| Anzeigen PW Start


Anzeige Frohwitter Wehage

| Anzeigen PW Start


Anzeige Kuhn

| Anzeigen PW Start


Anzeige Niessig

| Anzeigen PW Start